Ganzheitliche Blutdiagnostik

blutdiagnostik_01

Bei einer Vielzahl von Ernährungskonzepten werden meistens nur Teilbereiche betrachtet und untersucht.
Bei manchen Ernährungsprogrammen wird nur die Vorerkrankung berücksichtigt. Andere erstellen nur einen Stoffwechselplan oder es werden rein nur Nahrungsmittelunverträglichkeiten untersucht.

In der Zusammenarbeit mit Ärzten, Heilpraktikern und einem Labor wurde eine Untersuchungsmethode mit einem ganzheitlichen Ansatz entwickelt, um eine individuelle und optimale Stoffwechselregulierung zu erreichen. Hierzu finden auch laufend Vorträge in den Naturheil- u. Arztpraxen statt.

Blutanalyse

  • Ermittlung der normalen Blutwerte
    (Leberwerte, Cholesterin, Triglyceride usw.)
  • Spezialuntersuchung:
    Hier wird speziell das Blut auf die Verträglichkeit der einzelnen Nahrungsmittel untersucht (IGG) sowie das Gesamt IGE

22 bedeutende Blutwerte für den Stoffwechsel (aus einem Pool von über 300 Nahrungsmitteln werden die für Ihren Stoffwechsel optimalen Nahrungsmittel ermittelt)

90 der wichtigsten Nahrungsmittel werden nach dem spezifischen IgG 1-4 untersucht
(95% aller relevanten Unverträglichkeiten werden damit abgedeckt)

Gesamt IGE (Allergiepotential)

Optional können noch nachfolgende Untersuchungen durchgeführt werden

Zöliakie Untersuchung / Gluten-Unverträglichkeit (Transglutaminase (IgA), Gliadin (IgG)
*siehe Text Zöliakie unten

Allergie – Diagnostik 10 wichtige Nahrungsmittel nach IGE
Dorsch, Eiweiß, Milcheiweiß, Erdnuss, Soja, Apfel, Banane, Tomate, Haselnuss, Weizen

Zöliakie Untersuchung/ Gluten Unverträglichkeit

Bei einer Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) wird das Klebereiweiß von Getreide nicht vertragen. Es handelt sich um eine spezifische immunologische Reaktion – unter Beteiligung von Antikörpern und Lymphozyten –, die sich sowohl gegen das Klebereiweiß Gluten als auch gegen körpereigene Bestandteile der Darmwand richtet (Autoimmunität).

Da das Klebereiweiß und die darauf folgende Immunreaktion gegen Gluten und Selbstantigene der Darmschleimhaut schwere Schäden zufügen, muss eine strikte glutenfreie Ernährung eingehalten werden. Bei Haut- und Darmproblemen stellen wir bei den Untersuchungen immer wieder fest, dass dies im Zusammenhang mit einer Zöliakie steht.

Daher empfehlen wir bei Haut- und Darmproblemen eine Zöliakie-Untersuchung durchführen zu lassen.